+++ neu +++        RallyOManager - Software für Rally Obedience Turniere     +++ neu +++
Susann Schultz-Kuhlmann hat eine ganz tolle RO-Turniersoftware entwickelt (als Freeware)
Download hier http://home.htp-tel.de/kuhlmann38/
"Manche Virenscanner/Firewalls stufen die Installationsdatei "rallyomanager_1.1_setup.exe" nach dem Download als Bedrohung ein (z.B. als ws.reputation.1) und tun sie in Quarantäne. Der einzige Grund dafür ist jedoch, dass die Datei neu im Internet ist und wenig verbreitet ist. Man kann dem Virenscanner/Firewall-Programm sagen, dass es die Datei wiederherstellen  und bei späteren Scans ausschließen soll."


Rally-Obedience –die neue Fun-Sportart

Entstehung: Rally Obedience wurde Ende der 90er Jahre in den USA entwickelt und findet inzwischen nicht nur in den USA und in Kanada sondern auch in Deutschland großen Anklang. Seit dem 01.07.2012 ist Rally-O offizielle Funsportart des DVG mit entsprechendem Regelwerk.

sitz
  RO
Grundgedanke

Welpenkurs, Junghunde, Basisgruppe, eventuell die BH-Prüfung und danach???
Entweder man macht gar nichts mehr mit dem Hund oder man spezialisiert sich auf irgendeine Hundesportart.
Doch nicht jedem Hundeführer und auch nicht jedem Hund liegt die Perfektion von Obedience oder die Schnelligkeit und Lauffreude des Agilitys.
Es wurden Überlegungen angestellt, wie man die Elemente der klassischen Unterordnung neu und attraktiv verpacken kann um mehr Menschen dafür zu begeistern. Ziel sollte sein, dass Unterordnung als schöne Beschäftigung mit dem Hund gelten soll.

 
Was ist Rally-O?

Im Rally Obedience bewegt sich das Team Hund und Hundeführer möglichst schnell mit dem Hund bei Fuß durch einen Parcours, wobei verschiedene Stationen zu durchlaufen sind. Dabei darf der Hundeführer den Hund ansprechen, motivieren und anfeuern und auch Sichtzeichen verwenden.
An jeder Station steht ein Schild mit einem Symbol für eine Übung aus dem Obedience- , Unterordnungs- oder Dogdance-Bereich: Wendungen in jede Richtung, um 90 o, 180 o, 270o oder 360 o, ein Slalom um Pylonen, das Voraussenden oder Abrufen über eine Hürde, Bleib-Übungen, Vorsitzen, Sitz-, Platz- und Steh-Übungen, doppelte Kehrtwende, Ablenkung durch gefüllte Futternäpfe, Tempowechsel …
Insgesamt besteht ein Parcours aus ca. 24 Schildern, wobei aus 81 verschiedenen Schildern ausgewählt werden kann. Es entsteht dabei wie beim Agility durch die Kombination der Übungen stets ein neuer Parcours.

rechts
 
Wer kann Rally Obedience machen ?
nocheins
Es gibt kaum einen Hund oder einen Menschen, der sich für diese Sportart nicht eignet!
Große und kleine, alte und junge, dicke und dünne, unbegrenzt mobile und mobilitätsbegrenzte Menschen und Hunde können und sollen mitmachen.
Für eine Teilnahme an offiziellen Turnieren des DVG ist keine Begleithundeprüfung erforderlich.
Gestartet wird in den Klassen Beginner, 1, 2, 3 und Senior (ab 8 Jahren). Der Hund muss mindestens 15 Monate alt sein.

Habt Ihr Lust bekommen – dann schaut einfach mal vorbei!

Trainer:
Bianca Laubtner  E-Mail: Bianca.Laubtner@gmx.de


Unsere Trainingszeiten sind Freitag von 15-18 Uhr, je Gruppe eine Stunde. Die Anfaengergruppe trainiert parallel von 15 - 17 Uhr bei Gesine.