Hoopers

Seit einigen Jahren wird in Deutschland eine neue „Hundesport“-Art namens Hoopers betrieben. Es ist eine Möglichkeit, pensionierte Sporthunde, Hunde mit Handicap und/oder Menschen mit Einschränkungen sinnvoll zu beschäftigen.

Es geht dabei darum, den Hund auf Distanz durch einen Parcours, bestehend aus Hoops, Tunnel, Tonnen und Gates, zu führen. Dabei geht es nicht um Tempo. Der Hundeführer bewegt sich in einem begrenzten Führbereich, aus dem heraus er den Hund durch Körpersprache, Hör- und Sichtzeichen lenkt.


tonne
ring
tunnel

Seit dem 01.01.2020 ist Hoppers offizielle Sportart des DVG.
Wir betreiben Hoopers in Luthe z.Zt. Mittwoch 9.00 – 11.00 Uhr und Sonntag 8.30 – 10.30 Uhr.
Im Moment sind die Gruppen voll besetzt, meldet euch aber gern trotzdem bei Interesse.

Gesine Marsky :  gesine@marsky.de